Mein WIE

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:#ichÄrztin

Morgenroutine zum Glücklich sein

Part I von IV

Wusstest du schon, dass du dein Leben selbst in der Hand hast? Wusstest du, dass nur du selbst dafür verantwortlich bist?

Wusstest du, dass du verändern kannst, wie du dich fühlst? Wusstest du, dass du die Schöpferin deines Lebens bist? Du hast es in der Hand, wie sich dein Leben anfühlt.

Weißt du wie sich dein Leben anfühlen soll?

Anstrengend?

Nein?

Willkommen in meinem Leben. Ich habe sehr lange geglaubt, dass mein Leben einfach ANSTRENGEND IST. Egal was, egal wie, es wird niemals aufhören unglaublich anstrengend zu sein. Wenn es mal lief, sind dauernd Dinge passiert, die die Gesamtsituation wieder verschärft haben. Und dieser Glaubenssatz war wie ein Gesetz für mich, denn ich habe es ja nicht anders erlebt und bekam permanent eine super Bestätigung dafür geliefert.

Deshalb war es an der Zeit mein WIE zu ändern. Ein starkes WARUM hatte ich ja, ich wollte meine Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin auf schnellstem Wege abschließen. Aber um das WIE habe ich mich lange nicht gekümmert. Dabei ist es doch so wichtig wie etwas passiert.

Ich habe also darüber nachgedacht, wie ich mich fühlen möchte. Das hat nicht lange gedauert, die Antwort kam sofort: ich wollte glücklich sein! Und zwar mit meinem intensiven Job und einer Familie. Wer hat jemals gesagt, dass das nicht geht? Niemand. Ich glaubte es einfach nur!

Also kam die nächste Frage: Wie müsste es sein, dass ich glücklich bin?

Was sind meine tagtäglichen grauslichen Momente und wie hätte ich sie lieber? Ich bin meinen Tagesablauf durchgegangen und habe konkret nach Veränderungsmöglichkeiten gesucht. Und ich bin so unglaublich dankbar, dass ich das gemacht habe. Denn alleine als ich begonnen habe meinen Morgen zu verändern, hat sich ALLES verändert.

Wie das konkret ausgesehen hat, werde ich in den kommenden Beiträgen „Morgenroutine Part II-IV“ mit dir teilen. Bis dahin würde für dich Zeit bleiben über dein WIE nachzudenken.

Wie soll sich dein Leben anfühlen?

Bis ganz bald!

Deine Sandra